Karate wurde 1990  als neue Abteilung  im SV Eintracht Zinnowitz aufgenommen. Wir freuen uns immer über neue Mitglieder und zählen derzeit ca. 20 ständige Mitglieder. Die Graduierung reicht vom 9. Kyu bis zum 2. DAN.

Zunächst begannen wir mit Sportkarate im DKV, sind dann aber schnell den Weg des traditionellen Karate mit der Stilrichtung Shotokan gefolgt.

Heute gehören unter anderem dem D.T.S.K.F. (Deutsche Traditionelle Shotokan-Karate Föderation e.V.) mit unserem Präsidenten Sensei Michael Bock (7. Dan) an.

Diese ist wiederum dem I.S.K.F (International- Shotokan- Karate- Federation) mit Chief Instructor Teruyuki Okazaki 10. DAN angeschlossen.

Derzeit sind es über 50.000 individuelle Mitglieder weltweit. Der Verband ist eine Non-Profit Organisation und die Vision der Gründer war es, traditionelles Shotokan-Karate-do als in den Lehren des Dojo Kun und Kun Niju zu beschreiben. Meister Gichin Funakoshi, der Begründer des modernen Shotokan Karate, schrieb das Dojo und Niju Kuns nicht nur als Leitfaden für Karate, sondern auch als Leitfaden für den Alltag. Er betrachtet es als Lehre, um die Verbreitung von Frieden und Harmonie weltweit zu erreichen. 

Budo (Oberbegriff japanischer Kampfkünste) folgt stets vielen Etiketten und im Karate lautete bereits die 1. Regel: 

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.

一、空手は礼に初まり礼に終ることを忘るな